Artikel:
0
Total: CHF 0.00

Willkommen bei der AGFF

Die Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Futterbaues (AGFF) ist ein Zusammenschluss zur Selbsthilfe aller am Futterbau interessierten Landwirte und Institutionen. 

Praktizierende Landwirte bilden die grosse Mehrheit der rund 3'000 Mitglieder.

Eine Mitgliedschaft für Einzelpersonen kostet Fr. 30.00 im Jahr, für Organisationen und Fir­men Fr. 100.00 im Jahr.

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie den schweizerischen Futterbau!


Neuer Geschäftsführer ab 1. Juli 2020

Prof. Dr. Andreas Lüscher

Dr. Willy Kessler, Leiter des Kompetenzbereiches Pflanzen und pflanzliche Produkte bei Agroscope, gibt die Geschäftsführung der AGFF-Sektion Deutschschweiz altersbedingt per 30. Juni 2020 ab.

Sein Nachfolger wird, so entschied der Vorstand der AGFF am 21. Februar 2020, Prof. Dr. Andreas Lüscher (Bild), der seine Funktion am 1. Juli 2020 antreten wird. Andreas Lüscher ist diplomierter Ingenieur Agronom ETH und leitet bei Agroscope am Standort Zürich-Reckenholz seit 2001 die Forschungsgruppe Futterbau und Graslandsysteme. In einem Lehrauftrag unterrichtet er Studierende der ETH-Zürich. In seiner Wohngemeinde war er als Ackerbaustellenleiter während 17 Jahren eng mit der landwirtschaftlichen Praxis verbunden. Mit Andreas Lüscher gewinnt die AGFF einen äusserst renommierten, national und international bestens vernetzten und anerkannten Graslandforscher.

Willy Kessler führte die Sektion Deutschschweiz der AGFF seit 2001. Neben hohen Qualitätsansprüchen, auch an sich selber, schenkte er unter anderem dem offenen Austausch und guten Einvernehmen zwischen den AGFF-Akteuren grosse Bedeutung und schaffte damit gute Voraussetzungen für erfolgreiche partnerschaftliche Zusammenarbeit auf der Plattform der AGFF. Seine Wirkungszeit war zusätzlich zu den Aktivitäten zu aktuellen futterbaulichen Themen und Wissensaustausch geprägt durch zahlreiche, mit landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentren und anderen Organisationen organisierte, äusserst erfolgreiche, publikumsstarke AGFF-Fachtagungen zu akuten und anstehenden Futterbaufragen und –problemen. Darüber hinaus sorgten das 20th General Meeting der European Grassland Federation (EGF) 2004 in Luzern, «Gras’09 – internationales Wiesenfest, Oensingen» anlässlich des 75-Jahr-Jubiläums der AGFF 2009 sowie jüngst das EGF-Eucarpia Joint Symposium 2019 an der ETH Zürich für grosse nationale und internationale Aufmerksamkeit.

Im Namen der AGFF und der Mitglieder der Sektion Deutschschweiz danke ich Willy Kessler für das fast zwanzigjährige höchst wertvolle Engagement zugunsten der AGFF und des Schweizer Futterbaus und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Seinem Nachfolger, Andreas Lüscher, danke ich jetzt schon für die Übernahme dieser für die AGFF wichtigen Funktion und wünsche ihm für die neue Aufgabe Befriedigung und viel Erfolg.

Vincent Vuille, Präsident ad interim


Nach oben

Neuerscheinung: AGFF-Information U6.1 "Sanierung von Mäuseschäden in Wiesen und Weisen"

Entscheidungshilfe und Vorgehensweise

Wo befinden wir uns ungefähr im Mäusezyklus?
Vor einer Wiesensanierung muss diese Frage geklärt werden, denn ein grosser Aufwand lohnt sich nicht, wenn sich im nächsten Jahr wieder das gleiche Bild präsentiert.

erhältlich ab sofort im Shop

 

 


Nach oben

Bestellung AGFF-Wiesenjournal

Sie möchten ein AGFF-Wiesenjournal bestellen?

Bestellung Wiesenjournal


Neues App: "Wiesengräser leicht erkennen"

Diese Bestimmungs-App hilft Nutzern von Wiesen und Weiden, ohne grosse botanische Vorkennt­nisse und in wenigen Schritten, Wiesengräser zu bestimmen. In klar strukturierten Schritten und mit Hilfe zahlreicher Erklärungen und Illustrationen von Details, die jederzeit abrufbar sind, gelangen Sie einfach zur gesuchten Pflanze.

Weitere Informationen


E-Buch "Wiesengräser" erhältlich im iBookstore und Google Play Books

Die AGFF veröffentlicht das erfolgreiche, 1998 erschienene Buch „Wiesengräser“ der Autoren Walter Dietl, Josef Lehmann und Manuel Jorquera nun als Digitalbuch (deutsch E-Buch; englisch e-book, ebook, eBook). Diese neue Art der Publikation bietet neue attraktive Möglichkeiten: Videos, Fotogalerien, Audios, Such- und interaktiven Funktionen machen das Lesen und Erforschen des E-Buches zu einem bereichernden und unterhaltsamen Erlebnis.

 

Das E-Buch, vorerst erhältlich im iBookstore, wurde optimiert für das iPad Retina. Es ist aber auch anwendbar auf Mac Computer-Modellen und iPhones. Es enthält alle Bilder, Zeichnungen, Artenbeschreibungen und Bestimmungsschlüssel.

Weitere Informationen dazu....